Unterstützer

Unterguggenberger-InstitutUnterguggenberger-Institut

DeutscheDaten

Stadtgemeinschaft

TVB Ferienregion Hohe Salve

 

Zeige Überschriften       Neuigkeitenarchiv      

  • Über das, was Regionalwährungen können, referiert am Dienstag, 22. April 2014 der Unternehmensberater und Komplementärwährungsexperte Gernot Jochum-Müller in der Steiermark - weitere Info hier...



    Vortrag Vorarlberg Regionalwährung Steiermark Bildung Gern 
  • Zur wertvollen Vernetzungs- und Informationsplattform entwickelte sich das jährliche Treffen der österreichischen Tausch- und Zeitwährungsinitiativen, das seit Jahren vom Talentetauschkreis Salzburg ausgerichtet wird. Dem Vernetzungstreffen am 22. März 2014 ging die Delegierten-Tagung der ARGE "Zartes Netz"-Mitglieder am 21. März voran, bei der die wichtigsten Themen für die Tagesordnung am Samstag herausgearbeitet wurden und Gernot Jochum-Müller aus Vorarlberg einen Überblick über europaweite aktuelle Entwicklungen der Regiogelder gab (Bericht hier anklicken ) und eine Neuerung des Talentetauschkreises Vorarlberg in Kooperation mit dem ÖAMTC vorstellte: "TALENTEmobil". Unter dem Motto "Gemeinsam fahren macht Freu(n)de" unterstützt  TALENTEmobil beim Mitnehmen und Mitfahren - spontan, geplant oder regelmäßig. Das Forschungsprojekt wurde 2013 gestartet und organisiert mithilfe der Vernetzungsplattform des Tauschkreises und moderner Informationstechnologie via Webpage TALENTEmobil.net und Handy-App das gemeinsame Nutzen von Autos und entwickelte dazu einfache Regeln. "Die gemeinsame Fahrzeugnutzung läuft als Pilotversuch in Vorarlberg und kann auf ganz Österreich ausgedehnt werden", erklärt Gernot Jochum-Müller. Weiterlesen....



    Komplementärwährung Regiogeld Salzburg Talente Vernetzungs 
  • Das österreichweite Vernetzungstreffen der Tauschsysteme findet heuer am Samstag, 22. März 2014 in Salzburg statt (Info hier). Im Vorfeld dazu laden die Tauschsysteme in Kooperation mit der ARGE Regiogeld Salzburg am Freitag, 21. März 2014 ab 20 Uhr im Pfarrsaal der Evangelisch-methodistischen Kirche, Neutorstraße 38, zu einem öffentlichen Vortrag mit Gernot Jochum-Müller über aktuelle und internationale Entwicklungen zum Thema Regiogeld. Weiterführende Infos dazu in seinem vor vier Monaten erschienenen Beitrag online auf http://science.apa.at/rubrik/kultur_und_gesellschaft/Komplementaere_Waehrungen_Graswurzelrevolution_erobert_Terrain/SCI_20131021_SCI39911359215169428 - weitere Info hier...



    Regiogeld  Vortrag  Salzburg  Tauschsysteme  Gernot  Jochum-Müller  Bildung 
  • Im Juni 2013 startete die Agenda 21 Gemeinde Neukirchen an der Vöckla als zweite Gemeinde österreichweit eine Gemeindewährung nach dem Vorbild der mit dem europäischen Dorferneuerungspreis ausgezeichneten Gemeinde Langenegg in Vorarlberg. Ziel des „NEUKI“ ist es unter anderem, die Kaufkraft im Ort zu halten, neue Wertschöpfung zu erzeugen und auch neue Kooperation und das Miteinander im Ort zu stärken. Das Themennetzwerk der Agenda 21 Oberösterreich lädt im Kurzseminar über Regional- und Gemeindewährungen am Freitag, 24. Jänner 2014 von 14 bis 18 Uhr im Gasthaus Böckhiasl in Neukirchen alle Interessierten ein, sich über das Thema Regional- und Gemeindewährungen zu informieren, sich vor Ort eingehend mit einem bestehenden Projekt zu beschäftigen und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern eigene Ideen zu finden bzw. auch schon weiterzudenken. Referent des Impulsreferates ist Gernot Jochum-Müller. Weitere Infos lesen Sie hier...



    Oberösterreich  Regionalwährung  Seminar  Gemeindewährung  LokaleAgenda21 
  • Die österreichische Tageszeitung "Der Standard" berichtete am 9. Dezember 2013 über Tauschsysteme in Österreich und interviewte dazu Rudo Grandits, Vorstandsmitglied im Unterguggenberger Institut. Die Autorin Linda Kappl gibt in ihrem Beitrag mit dem Titel "Meins gegen deins - Geiz ist nicht nur geil" einen Überblick über die Tauschszene in Österreich. Der Link zu ihrem Beitrag: http://derstandard.at/1385169111118/Meins-gegen-deins---Geiz-ist-nicht-nur-geil
    Mit einer Komplementärwährung gegen die Wirtschaftskrise wird auch auf Sardinien gearbeitet. Kreative Unternehmer haben sich dort vom Wörgler Freigeld zur Regionalwährung Sardex inspirieren lassen. Den Bericht im "Der Standard" von Christine Pawlata lesen Sie hier: http://derstandard.at/1381373591951/Auf-Sardinien-rollt-statt-des-Euro-der-Sardex



    Komplementärwährung  Standard  Presse  Österreich  Italien  Tauschssysteme  Sardex  Sardinien 
  • Dem Thema "Alternative Wirtschaft" - Modelle und Praxisbeispiele für die Sekundarstufe II widmet sich das Magazin "polis aktuell", das vom Zentrum Polis - Politik lernen in der Schule vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur in Auftrag gegeben wurde. Die Unterrichtsmaterialien befassen sich mit den Themen Alternative Wirtschaftsansätze und -modelle, Wirtschaftswachstum ohne Ende? und mit  Indikatoren für Wohlstand und stehen kostenlos online unter dem Link http://www.politik-lernen.at/site/gratisshop/shop.item/106272.html?SWS=8925ff4536daa8bbaefa267a3d137731 zur Verfügung. Gemeinwohlökonomie, Solidarische Wirtschaft und Komplementärwährungen werden darin ebenso vorgestellt wie die Transition Town Bewegung. Zitiert wird auch das Wörgler Freigeld als historisches Beispiel. Diese Ausgabe von polis aktuell gibt einen Überblick zu Modellen des alternativen Wirtschaftens und Beispiele für konkretes Handeln im Privaten, in der Zivilgesellschaft oder in Unternehmen. Es geht um Impulse, Ökonomie anders zu denken und zu organisieren: bedürfnisorientiert, auf der Basis einer gerechten Verteilung von Arbeit und Einkommen, in ökologisch verträglichen Grenzen und mit dem Blick auf die Chancen eines guten Lebens für alle.



    Komplementärwährung  Politik  Wirtschaft  Österreich  Jugend  Bildung  Alternative  polis  Gemeinwohlökonomie  SolidarischeWirtschaft 
  • za:rt - die Plattform für Zusammenarbeit regionale Transaktionssysteme (www.zart.org) lädt auch heuer wieder zu einer Entwicklungswerkstatt, die Raum für Austausch und kollegiale Beratung für Tausch- und Währungssysteme bietet. Termin des ganztägigen Workshops in Dornbirn in Vorarlberg ist Samstag, 13. Juli 2013, Anmeldungen sind bis Dienstag, 9. Juli 2013 erbeten. Weitere Infos zur Entwicklungswerkstatt 2013 hier...



    Österreich Vorarlberg Komplementärwährungen Tauschsysteme  
  • Der österreichische TV-Sender "Servus TV" bringt am Donnerstag, 4. Juli 2013 ab 21:15 Uhr die  einstündige Dokumentation "Das Geld bleibt im Dorf" über Komplementärwährungen und neue solidarische Initiativen, die Konsumenten mit Produzenten von Lebensmitteln verbinden. Dafür wurde am 5. Juni 2013 auch in Wörgl und im Unterguggenberger Institut gedreht. Redakteurin Maren Winter und ihr Team Oliver Biebl an der Kamera und Tonmeister Fabian Runtenberg (links) interessierten sich fürs Wörgler Freigeld gleichermaßen wie für komplementäre Systeme heute. Dokumentiert wird in der Sendung weiters die Vorarlberger Gemeinde Langenegg mit ihrer Talente-Gemeindewährung, ein Kartoffel-Kombinat und ein Landwirt, der seinen neuen Stall mithilfe von Kunden finanzierte. Zu Wort kommen weiters Christian Felber, Begründer der Gemeinwohlökonomie und Gottfried Haber, Sozial- und Finanzexperte von der Uni Wien. Der Beitrag wird am 5. Juli um 00:50 Uhr wiederholt.



    Komplementärwährung Wörgl Freigeld Bildung Dokumentation  
  •   Die Menschen in Griechenland leiden unter den Bankenrettungs-Sanktionen und der dadurch verursachten Wirtschaftskrise. Eine Reaktion auf die sich ständig verschlechternden Lebensbedingungen sind neue Formen der solidarischen Zusammenarbeit in Parallelwährungen und Komplementärsystemen. Vassilis Selamis stammt aus Griechenland, studierte Internationale Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck und recherchierte für das Unterguggenberger Institut die aktuelle Komplementärwährungsszene. Er erfasste 44 Systeme - näheres hier in seiner Arbeit "Parallelwährungen und Komplementärsysteme in Griechenland" (pdf-Dokument).



    Komplementärwährungen  Wörgl  UnterguggenbergerInstitut  Tauschsysteme  Wirtschaftskrise  Griechenland  Parallelwährungen  Vassilis  Selamis 
  • Der Film " Polypoly - Geld für alle " wird am Montag, 6. Mai 2013 um 20.15 Uhr auf ORF III den Themenabend " Geld" eröffnen. Der Dokumentarfilm von Dinah und Roland Pfaus, Länge 83 Minuten, erzählt die Geschichte von Menschen, die ihr eigenes Geld machen und begleitet dabei die Vollzeitaktivisten von Global Change Now in Köthen bei der Einführung des Lutzetalers anlässlich des Macht Geld Sinn-Kongresses 2012, die Kinderbank Hamburg bei der Erschaffung ihres Abenteuergeldes und die Geheimagentur, die nach Gründung der "Schwarzbank" zusammen mit dem Theater Oberhausen  "Kohle" an die Oberhausener Bürger ausgab. Weitere Infos zum Film im Vertrieb der Lavaluna Film Filmproduktion auf www.polypoly-der-film.com 



    Komplementärwährung  TV  Bildung  Polypoly-Geld-für-alle